Posts

Ski am Arlberg

Bild
Wie jedes Jahr im Januar waren wir im Hotel Maiensee in St. Christoph am Arlberg mit Brigitte zum Skifahren.
Der erste Tag, Montag, war wunderbar, wie das Bild aus dem Schindlerkar zeigt. Dann zog es zu und fing an zu schneien. Am Mittwoch war so viel Schnee und Sturm, dass alle Lifte geschlossen waren. Der Schnee ging weiter, aber wir natürlich draußen, guter Schnee aber halt nur begrenzte Sicht.
Als wir am Samstag zurückfuhren wurde die Schneehöhe mit 4,50 m gemeldet. Kurz danach war der Zugang zum Arlberg geschlossen.

Hoher Gast

Bild
Am 26. Dezember 2017, pünktlich zum Geburtstag von Quietsch, suchte ein Graureiher unseren Gartenteich auf. Leider musste er feststellen, dass es dort um diese Jahreszeit nichts Essbares zu finden gibt.

Ehrenpromotion

Bild
Das war ein wahrhaft besonderes Ereignis:

Im Rahmen der Akademischen Jahresfeier hat mir der Rektor der Universität Stuttgart am 17. November 2017 die Urkunde zur Würde eines Dr.-ing E.h. überreicht.
Auf dem Bild sind  links Prof. Dr. Ernst und Gudrun Messerschmid, rechts der Rektor Prof. Dr. Wolfram Ressel.

Zurück aus dem Urlaub

Bild
Wir waren in Kreta, ganz im Osten wo es noch nicht so touristisch ist. Der Ort heißt "Kouremenos Beach" in der Nähe von Palekastro. Schon die Fahrt dorthin (2,5 Stunden von Heraklion) ist ein Erlebnis. Es gibt dort zwei Surfstationen an einer großen Bucht. Der Wind ist etwas böig, aber trotzdem gut zu fahren.   



Gewohnt haben wir in einem Apartment direkt am Surfstrand. Es gibt dort in der Gegend viele Restaurants und Tavernen mit herrlich griechischem Essen.

In Münster übers Wasser laufen.

Bild
Im Rahmen der Skulpturen-Projekte Münster 2017 kann man (endlich) übers Wasser Laufen.
Quietsch und Philipp machen von der neuen Möglichkeit Gebrauch. Die Leute links haben gerade einen Hai gesichtet.

Burg Mödrath

Bild
Sehenswert! Die "Burg" Mödrath bei Kerpen beherbergt seit April 2017 eine Ausstellung mit zeitgenössischer Kunst.

Es handelt sich um eine herrschaftliche Villa aus dem 19ten Jahrhundert in einem riesigen Park, die komplett renoviert und zum Museum ausgebaut wurde. Auf fünf Ebenen sind Kunstwerke und Installationen sehr großzügig in den Räumen angeordnet worden.




Die Ausstellung ist nur am Wochenende geöffnet. Man hat die Wahl, mit der Eintrittskarte auch eine Bewirtung mit Kaffee und Kuchen zu erwerben. Diese kann man im Liegestuhl im Park vor dem Haus genießen.