Posts

Es werden Posts vom August, 2015 angezeigt.
Bild
Vortrag

an der Volkssternwarte Darmstadt
am Samstag, den 3. September 2015
um 20:00 Uhr
Titel:

Rosetta, Philae und der Komet
Das Abenteuer, die Landung und Ergebnisse

Die Ankündigung findet man hier
Bild
Philae kurz vor dem Perihel
Am 13 August um 2:03 GMT wird der Komet P67/CG, begleitet von der Rosetta-Sonde, den sonnennächsten Punkt seiner Bahn erreichen. Er ist dann 186 Millionen km von der Sonne entfernt, das sind 1,25 AU. Das Perihel ist ein wichtiger Meilenstein der Rosetta-Mission, aber es passiert eigentlich nichts spektakuläres. Die Aktivität steigt weiter an, sie wird Ende August bis Mitte September ihr Maximum erreichen und dann wieder zurückgehen.
Für Philae bedeutet das Perihel einen Rückgang der Kommunikationsmöglichkeiten. Rosetta ist wegen der hohen Aktivität und der damit verbundenen Störungen der Sternsensoren auf Abstand gegangen und befindet sich auf etwa 300 km Höhe. Wissenschaftlich konzentriert sich die Rosetta-Sonde auf die Südseite des Kometen, die jetzt beleuchtet ist und ihre kurze "Sommerzeit" hat. Dort werden die größten Effekte der jetzt verstärkt einsetzenden Erosion zu beobachten sein.
Philae wird weiter versuchen zu kommunizieren, wenn die S…
Bild
Philae Science Papers jetzt veröffentlicht
Zum 31. Juli wurde das lang erwartete Sonderheft zu den Ergebnissen von Philae während der ersten 63-stündigen Betriebszeit auf dem Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko veröffentlicht. Trotz der unvorhergesehenen Landestelle und der relativ kurzen Messzeiten erfüllen die Ergebnisse voll die durchaus hochgesteckten Erwartungen.
Während des Abstiegs bis zum ersten Auftreffen lieferte die ROLIS-Kamera Bilder von Agilkia mit Auflösung bis in den cm-Bereich. Die Panoramakameras des CIVA-Instruments charakterisieren die endgültige Landestelle bis in die Millimeter-Skala. Messungen der Magnetometer profitierten von Philae´s mehrfachen Auftreffen, ihre Ergebnisse schränken den Einfluss magnetischer Kräfte auf die Bildung des Planetensystems ein. Das MUPUS-Instrument charakterisiert die thermischen und mechanischen Eigenschaften der Kometenoberfläche und findet eine überraschend harte Kruste. Die tomographische Durchleuchtung durch CONSERT deutet auf ein…